Wie mache ich eine Facebook-Seite für meinen Friseursalon?

March 16, 2022

Auch für kleine Betriebe können Facebook-Seiten sehr sinnvoll sein. So können bestimmte Zielgruppen angesprochen werden und andersrum können die Nutzer mit in die Community einbezogen werden. Zudem erhalten sie zum Beispiel die ersten Eindrücke eines Betriebes. 

Zuallererst wird natürlich ein Profil erstellt. Bestenfalls steht der Name und die Beschreibung dazu schon fest. Die Seite sollte nach dem Friseursalon genannt werden. Im Bereich “Info” könnte die Beschreibung stehen, um den Nutzern mehr Informationen über diesen Salon zu ermöglichen.

Ein Profil- und ein Titelbild lässt die Seite auch gleich etwas seriöser wirken. Dazu wird ein Foto ausgewählt, das den Salon möglichst gut präsentiert, zum Beispiel kann es das Logo sein. Dabei sollte man beachten, dass das Profilbild der Seite in Werbeanzeigen und Beiträgen kreisförmig zugeschnitten wird. Den Besuchern der Seite wird es jedoch weiterhin in quadratischer Form angezeigt. Für das Titelbild eignet sich ein Foto, das mindestens 

400 x 150 Pixel groß ist, aus dem Salon im Innenraum besonders gut, damit die Kunden schon mal den ersten Eindruck des Friseurs erhalten.

Zusätzlich kann die Handlung, zu der man die Nutzer anregen möchte, aufgefordert werden. Oben auf der Seite kann ein “Call to Action” hinzugefügt werden, der die Besucher der Seite zu einer bestimmten Handlung auffordert, z. B. zum Besuchen der Webseite oder zu einem Anruf in dem Friseursalon.

Schon ist die Seite erstellt worden.

Aber um präsent zu sein, reicht dies natürlich noch nicht. Die Seite sollte aktiv und informativ sein, bevor man für sie wirbt. Daher sollte auch ab sofort mit dem Posten von Beiträgen anfangen, sobald die Seite steht. Neue Fotos und News sorgen dafür, dass die Seite für Besucher immer aktuell und relevant ist. Man kann die Reichweite der Beiträge über die Abonnenten hinaus ausweiten, indem man die Beiträge bewirbt und die Personen auswählt, mit denen man sich in Verbindung setzen möchte.

Der Messenger sollte aktiviert werden, um den Kunden Fragen stellen, Kontakt aufnehmen oder Vorschläge machen können. Dies ist in der Facebook-Seite schon integriert, damit mit den Kunden persönlich in Verbindung getreten werden kann.

Um die Friseur-Seite noch relevanter für Nutzer zu machen, können besondere Inhalte, wie zum Beispiel Dienstleistungen und Produkte zur Seite hinzugefügt werden.

Zusätzlich bietet Facebook die Funktion, indem man die Kunden und Nutzer einlädt, sich über die Seite mit dem Friseursalon zu verbinden. So bleiben sie auf dem Laufenden und können ganz einfach und schnell mit dem Salon Kontakt aufnehmen. 

Neue Kunden und Abonnenten können zusätzlich gewonnen werden, indem Werbeanzeigen geschaltet werden.

Guten Eindruck macht es ebenfalls, wenn man sich kontinuierlich verbessert. Klickt man oben auf der Seite auf Insights, wird das zu sehen sein, wie die Besucher der Seite mit dem Salon interagieren, zum Beispiel wie viele Menschen man mit den Beiträgen erreicht und welchen Content sie am meisten mögen. Wenn man weiß, was auf der Seite funktioniert und was nicht, hilft einem das, eine bessere Content-Strategie zu entwickeln.

Wöchentlicher Newsletter

1x die Woche gibt es alle wichtigen Infos & Updates zum Thema Social Media Marketing direkt per Mail.

By subscribing you agree to with our Privacy Policy.
Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.